Goodies für den nächsten Workshop

In der kommenden Woche findet unser – November- Stammtisch statt. Wie immer im Mietertreff Johannisthal. Diesmal habe ich „Stanitzel“ als Willkommensgoodie gebastelt:

 

20151026_114012_resized

Das ist aus meiner Sicht die schnellste Variante für Goodies. Ihr braucht nur ein Stück quadratisches Papier. Das faltet ihr zunächst zu einem Dreieck. Das Dreieck wieder aufklappen und die obere und untere Spitze zur Mittelfalz falten – wie ein Drachen. Nun wird die übrig gebliebene Spitze nach umgelegt, so dass die Rückseite nach außen schaut. Die Spitztüte an der Seite zukleben – fertig 🙂

Die Anleitung habe ich direkt von den Stampin up – Videos.

auweia……..nach Ostern kommt bei mir Halloween

………….die Zeit rennt mir quasi unter den Fingern weg. Der Sommer ist vorbei und es ist November 🙁

Dieses Jahr war bei uns sehr erlebnisreich und schön. Nun hoffe ich, dass es etwas ruhiger wird und ich mich wieder mehr meinem Basteltisch widmen kann.

Für Halloween habe ich die die Kinder aus der Nachbarschaft kleine Goodies vorbereitet. Aber seht selbst:

20151028_141717_resized 20151101_121213_resized

In diesem Jahr habe ich auch Deko und Goodies für eine Hochzeit hergestellt. Diese werde ich Euch dann in einem gesonderten Post zeigen. Ich war also nicht ganz „faul“. Allerdings bin ich nicht zum bloggen gekommen. Das soll sich nun ändern.

Osterüberraschung für die lieben Kollegen

Für die Kollegen meines Mannes und meine neuen Kollegen habe ich natürlich kleine Osterüberraschungen gebastelt.

Ich hoffe die Kollegen freuen sich über die nette Geste.

IMG_2964

Diese Körbchen bekommen die 4 Kolleginnen von meinem Mann. Die Idee stammt von Frenchie aus den USA. Bei ihr schaue ich immer wieder auf den Blog und ihren You tube Kanal. Obwohl mein Englisch mehr als schlecht ist, kann ich sie gut verstehen. Sie hat echt immer wieder neue und völlig geniale Einfälle.

Meine Kollegen – das sind 10 an der Zahl – bekommen eine Box in a Bag. Wo die Idee mal ursprünglich herstammt weiß ich nicht. Ich habe sie schon auf unzähligen Blogs in verschiedenen Varianten gesehen. Hier ist meine:

IMG_2963

 

Verwendet habe ich Designpapier aus dem letzten Jahr – das war mir bisher immer zu schade 🙂 – Ihr kennt das sicher. Aber es kommt ja immer wieder Nachschub. Daher musste es jetzt dran glauben. Natürlich kam hier das inzwischen unentbehrliche Envelope Punchboard zum Einsatz und ruck zuck war ich fertig. Nun müssen die kleinen Körbchen nur noch Anklang finden.

Ostereier…..

Heute möchte ich endlich mal wieder einen Beitrag auf den Blog stellen. ich habe seit Mitte Februar einen neuen Job und war zur Einarbeitung ja erst einmal 3 Wochen in Leipzig und Stuttgart. Nun hat mich der Alltag in Berlin eingeholt – jeden Tag fliegt eine wahre Informationsflut auf mich ein.  Da bin ich nicht mal groß zum basteln gekommen.

Zuerst möchte ich Euch zeigen, was für Kunstwerke der Schwiegervater meiner Tochter vollbringt.
IMG_2966

 

Diese Eier sind mit der echten traditionellen Wachstechnik aus dem Spreewald entstanden. An einem Ei sitzt man da viele Stunden über Tage verteilt. Echt super schön – aber ich mag es lieber etwas schneller in der Herstellung 🙂 – daher nutze ich auch die Produkte von Stampin Up.

Ich habe kleinen Schokoladenostereiern mit der Anhängerstanze ein Nest gebaut:

Da meine Bastelei schon ein paar Tage her ist, weiß ich gar nicht mehr von wem ich die Idee hatte. Das trage ich noch nach.

 

Goodies mit der Anhängerstanze

In der kommenden Woche fange ich einen neuen Job an. Zur Einarbeitung gehe ich zunächst eine Woche in eine Zweigstelle nach Leipzig. Als kleines Dankeschön für die Kolleginnen, die sich um mich kümmern, habe ich  Goodies mit der Anhängerstanze vorbereitet. Innen sind 2 Merci-Riegel versteckt.

kleine Goodies

 

Die Anleitung habe ich bei Christina gefunden und wusste, dass ich sie sofort nachmachen muss. Diese Goodies sind echt schnell zu basteln und machen echt was her – so soll es sein.

Verwendet habe ich das Designpapier „Zarter Frühling“ und die Farben Brombeermousse und Himbeerrot.

Hochzeitseinladungen

Ein befreundetes Pärchen aus unserem Bekanntenkreis heiratet im kommenden Juni. Bei den Vorbereitungen haben sie mich gebeten, Einladungskarten nach ihren Wünschen zu gestalten.

Die Farbvorgaben sind: Aubergine, Blauregen, Pistazie und weiß. Das ist das Ergebnis –  60 wunderschöne Einladungen:

EinladungenIMG_2896

Die Gästegoodies und dieTischdeko folgen noch. Ich möchte natürlich nichts vorher veröffentlichen, da wäre ja die Überraschung weg.

Gutscheine zum Valentinstag

für das Nagelstudio „Nägel mit Köpfen“ habe ich Gutscheinkarten zum Valentinstag gewerkelt. Das ist doch eine wirklich schöne Idee zum Valentinstag ein Gutschein für einen Besuch im Nagelstudio zu verschenken. Ich hoffe, dass auch wirklich Männer auf die Idee kommen, sonst muss Frau wohl etwas nachhelfen.

Da der Materialeinsatz nicht zu hoch werden sollte, sind diese Karten dabei rausgekommen:

Vateltinstag IMG_2913

 

Die Farben sind neben weiß – Wassermelone, Schiefergrau und Zartrosa. Dazu habe ich die neue Herzstanze und das Stempelset „Hearts a flutter“ genutzt. Zuerst habe ich mich mit dem Thema etwas schwergetan – ich bin ja nicht so die „Herzige“. Allerdings gefallen mir meine Ergebnisse jetzt richtig gut. Auch die Farbkombination sieht echt klasse aus. Na, dann will ich mal hoffen, das unser Nagelstudio die Gutscheine auch an den „Mann“ bringt.

Geschenkverpackung zu Weihnachten

der Chef unseres Mietertreffs hat mich gebeten, ihm eine schöne Schachtel zu werkeln. Er hat, in einem anderen Kreativkurs in unserem Mietertreff, eine Kette für seine Frau zu Weihnachten gekauft. Nun sollte diese natürlich auch schön verpackt werden. Da die Beschenkte in meiner Altersklasse ist, habe ich es klassisch weihnachtlich gehalten. Aber seht selbst:

Geschenkverpackung

Den Deckel habe ich mit den schönen Kiefernzweigen und Kienäpfeln aus dem Winterkatalog bestempelt und auf die Tannenzapfen etwas Diamantglitzer gegeben.

Die Farben sind Savanne, Wildleder, Olivgrün und Glutrot – eben Weihnachten 🙂

Der Weihnachtsmann auf dem Anhänger ist aus dem Set „Wunschzettel“ vom vergangenen Jahr. Leider gibt es dieses Set ja nicht mehr. Ehrlich gesagt, gefallen mir die abstrakten Weihnachtsmänner von diesem Jahr überhaupt nicht – da bleibe ich lieber bei den traditionellen Motiven.

Heute mal etwas Genähtes

eine ehemalige Kollegin hat mich gebeten, für ihre Mutti eine Einkaufstasche mit viel Rot zu nähen. Da die Mutti meinen Blog nicht kennt, kann ich die Tasche heute schon zeigen. Es soll ein Weihnachtsgeschenk werden.

Hier ist mein Ergebnis:

Einkaufstasche

Den tollen Stoff habe ich vom Türkenmarkt am Maybachufer in Berlin-Neukölln. Das ist nicht diskriminierend – der Markt heißt tatsächlich so. Hier gibt es so gut wie alles – Stoffe, Nähzubehör, Obst und Gemüse, Fleisch und viele Spezialitäten aus aller Welt – einfach herrlich!

 

Wenn der Postmann zweimal klingelt…

……dann hat er mein Wichtelgeschenk dabei. Heute war es schon soweit.

Ich konnte es natürlich nicht erwarten und habe alles stehen und liegen gelassen, und sofort in mein Überraschungspaket geschaut.

IMG_2891

 

Im Päckchen waren eine selbst gemachte schöne Schachtel gefüllt mit kleinen Engeln, Fröbelsternen, Stanzsternen mit Schmuckanhängern, eine EC-Kartenhülle aus Strass, ein goldener Weihnachtsstern aus dem eleganten Gitter, Schoki und eine niedliche Karte. Wenn das keine tolle Überraschung ist.

Mit einem lieben Gruß aus Berlin – Liebe Monica vielen herzlichen Dank für Deine duften Geschenke. Du hast mir wirklich eine große Freude bereitet.

PS: Liebe Sonja das Wichtelpaket für Dich ist heute auf die Reise gegangen.